SSF-Sportler sammeln EM-Medaillen bei den Triathle und Biathle Europameisterschaften in Setubal

von Maike Schramm

Als sichere Medaillensammler auf internationalem Terrain erwiesen sich wieder einmal die SSF Masters Hans-Jörg Kuck und Kurt Tohermes.

Am ersten Wettkampftag errang Hans-Jörg Kuck mit einer tollen Schlussrunde den vierten Platz im Triathle der Masters B und sicherte sich wertvolle Welt-Cup-Punkte vor seinem Dauerrivalen aus Österreich Manfred Waldner. Im Triathle der Masters C war Kurt Tohermes sicher der beste Läufer und Schwimmer im Feld, aber ein Salto nullo im 3. Schießen und daraus sich ergebenden 50 Sekunden Strafzeit waren gegen den starken Briten Lajos Fazekas nicht wieder rauszulaufen, sodass er trotz Silbermedaille etwas unzufrieden war. Im anschließenden Staffelwettbewerb holte sich Hans-Jörg mit seiner Partnerin Barbara Oettinger die Goldmedaille.

Im Biathle einen Tag später sollte eigentlich das Duell mit John Hill das Highlight für Kurt sein. Als letzter im Wasser, als zweiter raus. Doch statt eines Angriffs kamen dann nach 200 m Herzprobleme und Eusébio Camacho aus Portugal lief vorbei. Kurt wollte erst aussteigen, aber der Abstand nach hinten war so groß, dass es für Platz drei noch im Schongang gereicht hat. Hans-Jörg hatte es mit dem wohl leistungsstärksten Starterfeld zu tun und musste für seine World-Tour-Punkte hart kämpfen.

Beide Sportler haben nun sowohl im Biathle, als auch im Triathle die alleinige Führung in der Weltcup-Wertung übernommen und können sich auf die WM im Oktober vorbereiten.

Kurt Tohermes

Zurück